Oliemolens.nl - De Zoeker - Zaandam

De Zoeker – Deutsch

De Zoeker

Die Ölmühle De Zoeker wurde 1673 erbaut. Im Jahr 1925 wurde die Mühle, die auf freiem Feld in der Nähe von Zaandijk stand, von einem Tornado heimgesucht. Somit drohte eine weitere Mühle zu verschwinden. Um die Mühle zu retten, rief der Mühlenliebhaber Frans Mars die Zaankanter dazu auf, sich zusammenzuschließen. Zwei Wochen später wurde der Verein De Zaansche Molen gegründet und die Mühle gerettet.

Oliemolens.nl - De Zoeker - Zaandam

Vom Öl bis zum Kakaoabfall

De Zoeker hatte verschiedene Funktionen. Natürlich schon sehr lange als Ölmühle. Nach 1891 wurde Dezoeker in eine Farbmühle umgewandelt. Im Jahr 1912 wurde die Mühle auch zum Mahlen von Schalen und zur Verarbeitung von Kakaoabfällen genutzt. Dies hielt jedoch nicht lange an, da im Jahr 1914 erneut Öl in das Innenleben des Rades des Abenteuers gelangte. Bis 1925 ein Tornado die Mühle lahmlegte.

Oliemolens.nl - De Zoeker - Zaandam

Weltnachrichten

1968 musste die Mühle einem neuen Wohngebiet weichen. Es folgte ein spektakulärer Umzug zum Kalverringdijk an der Zaanse Schans. Der Umzug wurde zu einer weltweiten Neuigkeit, da der Mühlenkörper vollständig über das Gleis gehoben wurde. Einer urbanen Legende zufolge befanden sich die beiden Mühlenbauer Nico Maas und Gerrit Smit im Inneren der Leiche und beobachteten sie durch ein Fenster!

Oliemolens.nl - De Zoeker - Zaandam

Erdnussöl

Mittlerweile wird in De Zoeker fast täglich Erdnussöl geprägt. Dieses Erdnussöl bzw. Arachisöl wird zu Verbraucheröl verarbeitet. Dieses klare Erdnussöl hat einen hohen Siedepunkt und eignet sich daher ideal zum Pfannenrühren, Backen und Frittieren. Perfekt für Saucen, Mayonnaise und Dressings. Natürlich zum Verkauf bei De Zaansche Molen.

Oliemolens.nl - De Zoeker - Zaandam

Informatie

Adresse
Kalverringdijk 31
1509BT Zaandam
Die Niederlande

Website
De Zaansche Molen – De Zoeker

Oliemolens.nl - Het Pink - Koog aan de Zaan

Het Pink – Deutsch

Oliemolens.nl - Het Pink - Koog aan de Zaan

Het Pink

Die ältesten Teile der Ölmühle Het Pink in Koog aan de Zaan stammen wahrscheinlich aus dem Jahr 1620. Die ursprüngliche Schaukelmühle wurde 1751 durch eine achteckige Mühle ersetzt, die auf dem ursprünglichen unteren Quadrat platziert wurde. Bis 1931 wurde Het Pink mit Windkraft betrieben. Nach dem Tod des Besitzers Adriaan Honig im selben Jahr stand die Mühle still und verfiel.

Oliemolens.nl - Het Pink - Koog aan de Zaan

1939 wurde die Mühle an De Zaansche Molen gespendet. Die Mühlenfabrik Gebroeders Husslage begann sofort mit der Restaurierung, der ersten großen Mühlenrestaurierung in der Zaan-Region. Nach der offiziellen Eröffnung im September 1939 wurde die Mühle in eine Museumsmühle umgewandelt.

Die Mühle wurde am 10. Mai 1940 zum ersten Mal eröffnet. Speziell für die Eröffnung hatte Frans Mars (Gründer des Vereins) einige seiner Arbeiten in der Mühle ausgestellt, und es wurde auch beschlossen, für diesen Anlass das Rosa in das traditionelle Brautkleid zu integrieren. Am 8. und 9. Mai wurde die Mühle geschmückt. Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs machte den Arbeiten einen Strich durch die Rechnung und am 10. Mai wurde die wunderschön dekorierte Mühle hastig ihrer Dekoration beraubt.

Oliemolens.nl - Het Pink - Koog aan de Zaan

Samen für zukünftige Müller säen

Het Pink blickt auf eine lange Vereinsgeschichte zurück. Neben der Ölförderung und dem Empfang von Besuchern werden auch Müller ausgebildet und es gibt einen Tischlerclub für jugendliche Mitglieder. Hier wird der Samen für zukünftige Mühlenbarsche (m/w) gepflanzt. In dieser besonderen Mühle finden seit vielen Jahren auch Jugendbildungsprojekte statt. Wie Kind im Jahr 1945, der die Mühlenbauer fragte, ob sie in ihren Holzschuhen zur Arbeit kämen.

Oliemolens.nl - Het Pink - Koog aan de Zaan

Informatie

Adresse
Pinkstraat 12
1541HD Koog aan de Zaan
Die Niederlande

Website
De Zaansche Molen – Het Pink

Oliemolens.nl-Watermolen 't Coll - Eindhoven

Wassermühle ‚t Coll – Deutsch

Wassermühle t Coll

Die Wassermühle ‚t Coll liegt an der Kleinen Dommel, an der Grenze zwischen Eindhoven und Nuenen. Jahrhundertelange Stauung des Wassers durch die Müller hat flussaufwärts ein einzigartiges Naturschutzgebiet geschaffen. Das Gefälle an der Mühle beträgt ca. 1 Meter. Die Mühle hat immer noch das Molenrecht oder Staurecht.

Die Wassermühle ‚t Coll besteht aus zwei Mühlengebäuden mit jeweils eigener Funktion, einer Getreidemühle und einer Ölmühle. Die ersten Erwähnungen der Wassermühle gehen auf das 14. Jahrhundert zurück. Die hölzerne Einrichtung der Getreidemühle ist seit jeher erhalten. 1977 wurde die Getreidemühle auf Initiative von Piet van Bussel und seinem Sohn Edwin wieder in Betrieb genommen.

Oliemolens.nl-Watermolen 't Coll - Eindhoven

Vincent van Gogh

Die Ölmühle hatte über 100 Jahre lang ihre Funktion verloren. Auch die Ölperkussion ist verschwunden. 1999 wurde das Ölmühlengebäude dank Zuschüssen der Gemeinde Eindhoven und der EU restauriert. Das Mühlengebäude wurde erneut mit einem Wasserrad und einem roten Dach ausgestattet. Die Ölmühle erhielt das Aussehen wie auf dem Gemälde von Vincent van Gogh.

Oliemolens.nl-Watermolen 't Coll - Eindhoven

Verschwundene Pferdemühle in Vlaanderen

Im Jahr 2003 konnte nach technischen Ausarbeitungen durch P. van Bussel und diversen Fördermitteln wieder ein Ölschlagwerk eingebaut werden. Die Arbeiten wurden vom Mühlenbauer Beijk ausgeführt. Die Randsteine ​​und der Stein des Sterbebettes stammen aus einer verschwundenen Pferdemühle in Vlaanderen. Bevor die neue Ölhämmeranlage installiert werden konnte, wurden an den Stellen des Spanngangs und der Hammerbank zahlreiche Gründungspfähle gerammt.

Oliemolens.nl-Watermolen 't Coll - Eindhoven

Informatie

Adresse
Collseweg 3 – 5
5641JN Eindhoven (Tongelre)
Die Niederlande

Website
Watermolen ‚t Coll

Oliemolens.nl - Windlust - Nederweert

De Windlust – Deutsch

Oliemolens.nl - Windlust - Nederweert

De Windlust

Die Windmühle wurde 1872 von Jacobus Bruekers in Nederweert gegründet, danach fiel die Mühle ab etwa 1880 sukzessive in die Hände von Martinus Bruekers. Die Tatsache, dass diese Mühle immer noch da ist, oder besser gesagt, wieder steht, ist eigentlich ein Wunder. Am 5. Oktober 1944 wurde die Mühle durch einen Brand durch einen deutschen Stoßtrupp nahezu zerstört. Die Reste der Innenausstattung wurden 1947 entfernt. Übrig blieb ein ausgebrannter und beschädigter Rumpf.

Mit diesem verunstalteten Mühlenrest schien nichts geschehen zu sein, bis er in den Besitz des Notars J.M. aus Nederweert überging. Stassen. Er ließ die Mühle zwischen 1979 und 1993 auf eigene Kosten restaurieren und brachte so ein fast verlorenes Denkmal wieder auf die Landkarte. Das bedeutete viel. Nicht nur der Steinrumpf musste gründlich restauriert werden, bis auf die obere Achse ist eigentlich alles neu.

Oliemolens.nl - Windlust - Nederweert
Oliemolens.nl - Windlust - Nederweert

Von Schwarz nach Weiß

Im Herbst 2009 begannen die Arbeiten zur Rekonstruktion des Ölhammers im Erdgeschoss dieser Mühle, basierend auf den Funden bei Ausgrabungen in der Mühle. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit zwischen dem Werk Adriaens und mehreren technischen Schulen in der Region. Im Sommer 2011 war dieses Werk bezugsfertig.

Im Jahr 2010 wurde der Mühlenrumpf teilweise geweißt. Es war einst völlig schwarz geteert. Im Frühjahr 2022 wurden beide Stangen zur Inspektion abgesenkt und die Mühle erhielt einen neuen Heckbalken.

Von Kindern bemalte Fahnen

Als die Segel an den Rotorblättern über 30 Jahre alt waren, hatten sie ein paar Löcher. An den Segeln befestigte Schulkinder aus der Region bemalten Fahnen mit dem farbenfrohen und einzigartigen Ergebnis, wie Sie auf dem oberen Foto auf dieser Seite sehen können.

Mühle Die Windlust ist die einzige Windmühle in Limburg, die Öl produziert und daher einzigartig in ihrer Art ist. Das Förderband und die Hammerbank, mit denen dies geschieht, sind häufiger im Einsatz. Müller führen Besucher herum und lassen alle erleben, wie der Ölmetzger früher mit seiner beeindruckenden Maschine arbeitete.

Oliemolens.nl - Windlust - Nederweert

Informatie

Adresse
Roeven 14
6031RN Nederweert
Die Niederlande

Website
Molendatabase

Oliemolens.nl - Molen De Hoop - Oldebroek - Logo

Molen de Hoop – Deutsch

Molen De Hoop

Oliemolens.nl - Molen -De Hoop - Oldebroek

Getreidemühle, Schalenmühle und Ölmühle

Molen De Hoop in Oldebroek ist die einzige Mühle in den Niederlanden mit den Funktionen Getreidemühle, Schalenmühle und Ölmühle. 1853 von Kornelis Blaauw erbaut. Das Ölwerk wurde um 1900 stillgelegt und die Mühle wurde ab den 1950er Jahren nicht mehr genutzt. Mit der Einführung von Diesel- und Elektromotoren war man nicht mehr vom Wind abhängig.

Oliemolens.nl - Molen De Hoop - Oldebroek

Prinzessin Beatrix

Das Innere der Mühle wird seit 2011 restauriert. Und im Jahr 2016 wurde De Hoop von Prinzessin Beatrix in ihrer Rolle als Schirmherrin des Vereins De Hollandsche Molen offiziell wiedereröffnet.

Oliemolens.nl - Molen De Hoop - Oldebroek

Kantensteine

Das Ölwerk wurde ab 2019 umgebaut. Im hinteren Teil des Gartens lagen die Randsteine, die zuvor in den Nebengebäuden zur Futterherstellung in der Viehfuttermischerei verwendet wurden und auf ihre Wiederverwendung warteten. Und es hat funktioniert.

Oliemolens.nl - Molen De Hoop - Oldebroek

Informatie

Adresse
Zuiderzeestraatweg 252
8096CJ Oldebroek
Die Niederlande

Website
Molen De Hoop

Oliemolens.nl - Rosmolen te Zieuwent - Arnhem- Logo

Rosoliemolen te Zieuwent – Deutsch

Oliemolens.nl - Rosmolen te Zieuwent - Arnhem

Rosoliemolen te Zieuwent

Antony Krabbenborg und sein Schwiegersohn Harmen Harbers gründeten die Mühle im Jahr 1841. Die Mühle stand auf dem Hof ​​ihres Bauernhofs „Groot Tilder“ in Zieuwent. Die Familie besaß auch eine Windmühle und war wohlhabend genug, um diese Investition zu tätigen.

Nach der Teilung der Einöden im Jahr 1832 wuchs der Viehbestand in Zieuwent stetig. Rüben- und Leinkuchen waren bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts die einzigen konzentrierten Lebensmittel, die es gab.

Aufgrund des Niedergangs der Ölmühlen wurde Erdöl anstelle von Rapsöl eingeführt, Kunstdünger ermöglichte den Anbau anderer, ertragreicherer Nutzpflanzen und es war möglich, Rapskuchen von anderswo über Boerenbond in Zieuwent zu kaufen.

Oliemolens.nl - Rosmolen te Zieuwent - Arnhem
Oliemolens.nl - Rosmolen te Zieuwent - Arnhem

Niederländisches Freilichtmuseum

1934 wurde die Pferdemühle in das NOM (Niederländisches Freilichtmuseum) verlegt. Dort wird es den Besuchern seit mehr als 70 Jahren als „stille Präsentation“ im Originalzustand gezeigt. Im Jahr 2003 wurde beschlossen, die Mühle wieder zum Leben zu erwecken. Der Mühlenbauer Vaags fertigte eine Nachbildung des Originals an und unter dem Prallblock wurde ein neues Betonfundament platziert, um alle Vibrationen zu absorbieren.

Oliemolens.nl - Rosmolen te Zieuwent - Arnhem

Erstklassiger Standort im NOM

Die Pferdemühle ist heute ein sogenannter erstklassiger Standort im NOM. Jeden Tag im Sommer und Winter sind hier Ölmetzger beschäftigt, die das Handwerk am Leben halten und die Geschichte der bäuerlichen Ölmühle erzählen. Das Öl wird im Museumsshop verkauft und die Kuchen an Besucher verschenkt. Mit 550.000 Besuchern pro Jahr, von denen ein erheblicher Teil die Pferdemühle besucht, ist das Handwerk eine lebendige Geschichte.

Oliemolens.nl - Rosmolen te Zieuwent - Arnhem

Informatie

Adresse
Hoeferlaan 4
6816SG Arnhem
Die Niederlande

Website
Rosoliemolen te Zieuwent

Oliemolens.nl - Olie- en korenmolen Woldzigt - Roderwolde (Noordenveld)-Logo

Olie- en korenmolen Woldzigt – Deutsch

Olie- en korenmolen Woldzigt

Der Standort der Mühle wird hauptsächlich durch den bestehenden Hafen von Roderwolde bestimmt. Direkt gegenüber dem Hafen wurde die Mühle 1852 erbaut und vom Mühlenbauer Jan van der Heide aus Leek in eine Ölmühle umgebaut. Auftraggeber waren die beiden Schwager Datema und Aukema.

Dank des Hafens konnte an diesem (noch unlogischen) Standort die Versorgung mit Rohstoffen (Liniensäge und später die zu mahlenden Körner) und der Abtransport der Produkte sichergestellt werden.

Das auffällige Gebäude war im rechten Flügel vom Müller und im linken Flügel vom Mühlenarbeiter bewohnt.

Oliemolens.nl - Olie- en korenmolen Woldzigt - Roderwolde (Noordenveld)

Platten

Auf der Müllerseite wurden unter dem Boden der sogenannten „platten“ 4 geflieste Ölkeller mit einem Fassungsvermögen von jeweils 20.000 Litern angelegt. Diese sind miteinander verbunden und das in der Lagerstätte geförderte Öl floss direkt in diese Keller. In jedem Keller befand sich eine Holzpumpe zum späteren Abpumpen des Öls.

Ein Jahr nach der Gründung von Woldzigt (nachdem die entsprechende Genehmigung eingeholt worden war) wurden zwei Mühlsteine ​​aufgestellt.

Oliemolens.nl - Olie- en korenmolen Woldzigt - Roderwolde (Noordenveld)

Dampflokomotive

Um auch bei Windstille produzieren zu können, wurde um 1902 ein Deutz-Ölmotor eingebaut. Diese wurde um 1906 durch eine Dampflokomobile ersetzt, 1918 folgte eine Heinrich-Lanz-Lokomobile. Auf alten Fotos ist der Schornstein noch hinter dem linken Flügel der Mühlenanlage zu erkennen.

Von 1902 bis 1919 war die Mühle im Besitz von Jan Rietema aus Leens, der sie auf einer Auktion erwarb.

Oliemolens.nl - Olie- en korenmolen Woldzigt - Roderwolde (Noordenveld)

Coöperatieve Zuivelfabriek Roden-Zevenhuizen

Im Jahr 1919 gründete die Coöperatieve olieslagerij en korenmalerij Woldzigt G.A. Besitzer der Mühle. Meisterknecht Jan Faber übernahm zu dieser Zeit die Leitung. 1941 wurde die Ölmühle auf Befehl der Besatzungsmacht geschlossen und die Produktion von Unilever übernommen.

1945 wurde die Mühle von der Coöperatieve Zuivelfabriek Roden-Zevenhuizen übernommen. Nachfolger von Jan Faber wurde Frederik van der Velde, der seit 1925 in der Mühle gearbeitet hatte. Er war bis zum 31. Oktober 1961 Geschäftsführer. Im Jahr 1945 (als die Genossenschaft die Mühle übernahm) wurde ein elektrisch angetriebener Mahlstuhl mit Unterantrieb am Boden der Mühle aufgestellt und die Dampfmaschine abgerissen. Später wurde dieser Elektromotor auch zum Antrieb des Ölhubs eingesetzt.

Oliemolens.nl - Olie- en korenmolen Woldzigt - Roderwolde (Noordenveld)

Begeisterte ehrenamtliche Müller und Ölmetzger

Jeden ersten Samstag im Monat und an besonderen Tagen wie dem Nationalen Mühlentag, dem Drenther Mühlentag und den Tagen des offenen Denkmals wird in Woldzigt noch immer von einer Gruppe begeisterter freiwilliger Müller und Ölmetzger Öl geprägt. Bei zu wenig Wind verrichtet der alte Elektromotor weiterhin seine Aufgabe.

Der Innenraum ist noch weitgehend im Originalzustand von 1852 erhalten.

Roderwolde

Adresse
Hoofdstraat 58
9315PC Roderwolde
Die Niederlande

Website
Olie- en korenmolen Woldzigt

Oliemolens.nl - Oliemolen De Passiebloem - Zwolle - Logo

De Passiebloem – Deutsch

De Passiebloem (Passionsblume)

1775/1776 wurde die Ölmühle De Passiebloem an der Nieuwe Vecht vom Mühlenbauer Derk van Dam im Auftrag von Jeremias Frederik Abresch und Jan A. Ledeboer erbaut.

Ende des 18. Jahrhunderts standen die Mühlen De Hoop, De Fortuin und Aloe auf der Westseite der Nieuwe Vecht und die Mühlen Passiebloem und Roode Molen auf der Ostseite. Von diesem ältesten Industriegebiet ist heute nur noch die Passionsblume übrig.

Oliemolens.nl - Oliemolen De Passiebloem - Zwolle

Vorwort und Referenz

De Passiebloem ist ein reetgedecktes hölzernes Achteck auf einer Scheune. In der Scheune befinden sich die Ölfabrik, das Holzlager, eine Werkstatt und ein kleiner Laden. Die Ölfabrik verfügt über eine Referenz und eine Referenz, die beide noch verwendet werden. Es gibt auch ein funktionierendes Modell einer Ölmetzgerei. Unter der Scheune sind die ursprünglichen Ölkeller erhalten geblieben. Früher wurde hier das Öl gelagert, bis der Verkaufspreis stimmte.

Die Sanierung

1932 kaufte die Gemeinde Zwolle das Grundstück, auf dem De Passiebloem stand, und ließ die Mühle von Arbeitslosen restaurieren. Die Restaurierung wurde 1937 abgeschlossen. Die Mühle wurde dann (erneut) an N.V. Reinders Öl- und Futtermittelfabriken vermietet.

Die Mühle wurde 1985 restauriert und blieb bis Oktober 1998 für den Fürsten in Betrieb. Seitdem wird von einer Gruppe begeisterter Freiwilliger wieder regelmäßig Öl gefördert. Aufgrund des Wunsches eines großen Kunden von Linienkuchen verfügt die Mühle seit kurzem auch über einen Kuchenbrecher, der derzeit nur mit Handkraft betrieben wird.

Informatie

Adresse
Vondelkade 175
8023AD Zwolle
Die Niederlande

Website
De Passiebloem

Oliemolens.nl - De Kilsdonkse Molen - Heeswijk-Dinther - Logo

De Kilsdonkse Molen – Deutsch

De Kilsdonkse Mühle

Die Kilsdonk Mühle hat eine lange Geschichte. Eines, das bis ins Mittelalter zurückreicht. Der Hauptantrieb ist Wasser. Möglicherweise, was fast nie vorkommt, kann es auch durch Wind angetrieben werden.

Oliemolens.nl - De Kilsdonkse Molen - Heeswijk-Dinther

Der Ursprung

Ursprünglich bestand De Kilsdonkse Molen aus zwei Wassermühlen. Erst später entstand die einzigartige Kombination einer Wasserfluchtmühle mit einer Wassermühle.

Eine Mühle war mit einem Segelkreuz und einem Wasserrad ausgestattet, die andere nur mit einem Wasserrad: eine Mais- bzw. eine Ölmühle.

Der gesamte Komplex wurde 1842 durch einen Brand zerstört und im selben Jahr in seiner heutigen Form wieder aufgebaut. Im Jahr 1880 wurden beide Wasserräder entfernt und Mais konnte nur noch mit Windkraft gemahlen werden, woraufhin es verfiel.

Die Ölmühle diente bis 1954 als Wohnhaus und bis zum Ende des 20. Jahrhunderts als Mühle für den Mehl- und Maishandel der Familie Potters.

Oliemolens.nl - De Kilsdonkse Molen - Heeswijk-Dinther

Zurück in voller Pracht

Als Untersuchungen ergaben, dass es möglich war, die Mühle wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen, erwachte die Mühle wieder zum Leben. Die Restaurierung und der Wiederaufbau begannen im Jahr 2003, woraufhin Seine Königliche Hoheit Prinz Johan Friso am 8. Mai 2009 die einzigartige Wasseraustrittsmühle in Betrieb nahm. Seitdem haben die Niederlande und Europa einen einzigartigen Mühlenkomplex mit Besucherzentrum erhalten.

Oliemolens.nl - De Kilsdonkse Molen - Heeswijk-Dinther

Informatie

Adresse
Kilsdonkseweg 4-6
5473KK Heeswijk Dinther
Die Niederlande

Website
De Kilsdonkse Molen

Oliemolens.nl - Koren en Oliemolen de Phenix - Nes - Ameland - Logo

Koren- en Oliemolen ‘De Phenix’ – Deutsch

Koren- en Oliemolen ‘De Phenix’

Oliemolens.nl - Koren en Oliemolen de Phenix - Nes - Ameland

Geschichte

Der Vorgänger von De Phenix war die Mühle De Hoop, die 1880 infolge eines Blitzschlags abbrannte. Im selben Jahr ließ der Besitzer, Jan Pieters Boelens, vom Mühlenbauer Gebrüder Van der Meer aus Harlingen eine neue Mühle errichten. Diese Mühle erhielt den Namen „Phenix“ (auferstanden aus der Asche).

Die Mühle wurde 1880 auf einer Anhöhe an der Nordseite von Nes erbaut. Die Mühle steht auf historischem Gelände. Vor 400 Jahren wurde ein Patent für den Bau einer Mühle an dieser Stelle angemeldet. Diese achteckige Obermühle ist die einzige Bodenmühle in Friesland und gleichzeitig die nördlichste Mühle der Niederlande. Seit 1984 ist die Mühle wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.

Oliemolens.nl - Koren en Oliemolen de Phenix - Nes - Ameland

Umbau zur Mehl- und Ölmühle Phenix

Es stellte sich schnell heraus, dass die Mühle tatsächlich zu klein war, um gleichzeitig in Betrieb und für die Öffentlichkeit zugänglich zu sein. In den Jahren 2018 und 2019 wurde die Phenix-Mühle in Nes von „De Molenmakers“ des Bauunternehmens Hiemstra aus Tzummarrum gründlich renoviert. Die Mühle wurde gründlich restauriert und anschließend versah der Strohdecker Kleinjan aus Den Ham den Rumpf und die Haube mit einem neuen Strohdach.

Oliemolens.nl - Koren en Oliemolen de Phenix - Nes - Ameland

Unterirdisches Besucherzentrum

Die zweite Phase der Revitalisierung der Mühle war der Bau eines unterirdischen Besucherzentrums auf der Ostseite der Mühle unter dem Mullesduun. In diesem unterirdischen Teil errichteten die Molenmakers eine Ölmühle. Seit Anfang 2022 wird in Koren- en Oliemolen de Phenix Öl geprägt.

Oliemolens.nl - Koren en Oliemolen de Phenix - Nes - Ameland

Informatie

Dienstags und samstags wird bei ausreichend Wind in der Mühle Öl geschlagen. Für köstliches handgemachtes Öl und andere Mühlenprodukte können Sie den Mühlenladen besuchen.

Adresse
Molenweg 10
9163HP Nes (Ameland)
Die Niederlande

Website
Amelander Musea